Mediation

_Mediation (lateinisch, „Vermittlung“) ist ein freiwilliges, außergerichtliches Verfahren zur Vermittlung in Konflikten zwischen zwei oder mehreren Personen. Ein neutraler Dritter, der Mediator bzw. ein Mediatorenteam, unterstützt die Konfliktparteien darin, eigenverantwortlich zu einer für alle Beteiligen tragbaren Lösung zu kommen.

Durch Sichtbarmachung (Visualisierung) der Themen und Bedürfnisse der jeweiligen im Prozess beteiligten Personen wird das gegenseitige Verständnis gestärkt. In vielen Fällen ist es schon hilfreich zu erfahren, weshalb das Gegenüber so handelt, denkt oder fühlt.

Die Mediation ist ein zukunftsorientierter Prozess. Die Geschehnisse aus der Vergangenheit sollen nicht im Vordergrund stehen.

Der Mediationsprozess kann zu jedem Zeitpunkt sowohl von den Konfliktparteien als auch vom Mediator unterbrochen, vertagt oder gar abgebrochen werden.

Bei Konflikten steht oft das „Ich oder Du“ im Vordergrund. Von einem Erfolg spricht man schon, wenn ein Kompromiss eingegangen wird.
Da Kompromisse jedoch trotzdem noch „Sieger-Verlierer-Ergebnisse“ sind, da jeder von seiner ursprünglichen Meinung etwas abgeben muss, um wenigstens einen Teil zu erhalten, wird in der Mediation etwas Höheres angestrebt.

Von einem wahren Durchbruch wird gesprochen, wenn ein Konsens erreicht werden kann. Alle Beteiligten sollen zu Gewinnern werden. Durch diese „Win-Win-Situation“ können alle zufrieden aus dem Prozess gehen und gut hinter dem Ergebnis, der Vereinbarung oder gar dem für alle verbindlichen Vertrag stehen.

Der Mediator übernimmt die Rolle, ein allparteilicher, neutraler Dritter zu sein, welcher in Konflikten von zwei oder mehreren Personen vermittelt. Allparteilich meint in diesem Zusammenhang, dass er für keinen der im Prozess Beteiligten Partei ergreift.

Wichtig dabei ist, dass der Mediator von allen Beteiligten anerkannt und akzeptiert wird.

Im Mediationsprozess werden die Parteien durch den Mediator nicht beraten – vielmehr führt dieser durch gezielte Fragestellung und nach einem strukturierten Verfahren durch die Sitzungen.

Je nach Situation arbeiten die Mediatoren allein, in Zweierteams oder auch in größeren Gruppen.

Um die Ergebnisqualität zu gewährleisten, haben die Mediatoren eine entsprechende, mehrjährige Ausbildung absolviert.